Archiv des Autors: Jana Vatter

Hands-on-Aktion im Zoo Vivarium mit dem RC DA-Bergstraße

Zusammen mit unserem Rotary Patenclub Darmstadt-Bergstraße haben wir am 12. September eine Pergola im Zoo Vivarium auf der Zooschul-Terrasse errichtet.

Wir trafen uns gegen 9 Uhr morgens am Eingang des Vivariums und begannen direkt mit dem Aufbau. Es wurde fleißig gesägt und geschraubt, sowie ein paar kleinere Stellen geschmirgelt und gestrichen. Zur Stärkung aßen wir gemeinsam im Café Eulenpick zu Mittag und sammelten neue Kräfte für die weiteren handwerklichen Arbeiten am Nachmittag.

Anschließend begannen wir die Pergola zu bepflanzen, damit diese begrünt wird. So entsteht eine natürliche Überdachung, welche im Sommer Schatten spendet. Um Nachhaltigkeit zu gewährleisten wurden hier Wein und Kiwi verwendet. Die Früchte dieser Pflanzen können später geerntet und als Tierfutter verwendet werden.

Zusätzlich wurde eine angrenzende Betonstützmauer mit Holz verkleidet und so eine neue, gemütliche Sitzgelegenheit geschaffen. Mit viel Spaß werkelten wir bis zum Nachmittag und konnten uns während des Arbeitens nebenbei gegenseitig austauschen.

Nach getaner Arbeit bekamen wir noch von einem Mitarbeiter eine spannende Führung durch den Zoo. Wir begannen bei den Schopfmakaken, für deren Erhaltung sich das Vivarium besonders engagiert, da diese Affenart nur in sehr wenigen Zoos gehalten wird. Danach besichtigten wir unter anderem die neu gestaltete Afrikaanlage mit Böhm-Zebras und Antilopen. Zuletzt machten wir noch bei den Riesenschildkröten Halt, welche weit über 100 Jahre alt werden können.

Insgesamt war es ein sehr gelungener Tag, der viel Spaß gemacht hat! Wir bedanken uns bei unserem Rotary Patenclub, sowie dem Zoo Vivarium und freuen uns auf weitere gemeinsame Hands-on-Aktionen!

Bienenhotels bauen an der Erich-Kästner Gesamtschule

Im Rahmen der diesjährigen Bundessozialaktion „Bee Alive“ haben wir vergangenen Samstag mit 13 Schülerinnen und Schülern der Erich-Kästner Gesamtschule in Darmstadt-Kranichstein Bienenhotels gebaut. 

Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellungsrunde haben wir einen interessanten Vortrag eines Imkers gehört. Dieser hat uns erklärt, warum Bienen so wichtig sind und wie ein Bienenhotel funktioniert. Danach wurde uns gezeigt, wie ein Bienenstock aufgebaut ist und bei genauem Hinsehen konnten wir die Bienenkönigin entdecken. Für die Mutigen unter uns gab es die Möglichkeit eine Biene in die Hand zu nehmen und am Ende durften wir sogar ganz frischen Honig probieren, was ziemlich lecker war.

Nach dem Vortrag haben wir schließlich mit der „Hands-on Aktion“ begonnen. Mit unserer Unterstützung haben die Schülerinnen und Schüler unterschiedlich große Löcher in die Holzstücke gebohrt, welche den Solitärbienen einen geeigneten Nistplatz bieten sollen. Eine Vorrichtung zum Befestigen des Air Bee’n’Bee darf natürlich auch nicht fehlen. Zu guter Letzt konnten die Schüler ihre künstlerische Seite beim Verzieren der Hotels zeigen. Zum Abschluss haben wir es uns mit mehr als verdienten Snacks und Getränken gut gehen lassen. 

Insgesamt war es eine sehr erfolgreiche Aktion und wir freuen uns auf zahlreiche weitere Projekte mit der Erich-Kästner Gesamtschule.