Schlagwort-Archive: Sozialaktion

Update: Deckel sammeln gegen Polio in Darmstadt

Ende September trafen wir uns mit tatkräftiger Unterstützung von Gästen und dem Rotary Club Darmstadt-Bergstraße wieder bei Getränke Muth in Darmstadt-Eberstadt, um für das Projekt „Deckel gegen Polio“, welches das Programm „End Polio Now“ unterstützt, Kunststoffdeckel von Leergutflaschen zu sammeln. Innerhalb von einer Stunde gelang es uns 12,5kg an Kunststoffdeckeln zu sammeln und haben somit unseren Rekord von 11kg beim letzten Mal weit übertroffen. Mit diesen 12,5kg erlösen wir mehr als 36 Impfungen gegen Kinderlähmung. 

Weitere Sammelaktionen sind auch in Planung. Sobald neue Termine feststehen, veröffentlichen wir sie selbstverständlich auf unserer Homepage. Bei diesen Sammelaktionen freuen wir uns über sämtliche helfende Hände. Schreibt uns (https://www.rac-darmstadt.de/kontakt/), wenn ihr mitmachen möchtet, gerne natürlich auch bei den regulären Meetings. 

In der Zwischenzeit können wir alle selbst fleißig Kunststoffdeckel sammeln. Bildet am besten Sammelgemeinschaften innerhalb eurer Schule, Universität oder bei eurer Arbeitsstelle. In Darmstadt gibt es zwei Abgabestellen für die gesammelten Kunststoffdeckel.

Eine zentral in der Innenstadt gelegene Abgabestelle ist die Einhorn Apotheke, Ludwigsplatz 1 64283 Darmstadt. Öffnungszeiten bzw. Abgabezeiten sind montags bis freitags 8.30 – 19.00 Uhr sowie samstags von 9.00 bis 19.00 Uhr. Kontakt wegen einer Abgabe könnt ihr unter der E-Mail-Adresse einhorn-apotheke-DA@t-online.de sowie übers Telefon unter 06151/23080 aufnehmen.

Eine weitere Abgabe- sowie Lagerstelle ist die Firma Döhler. Hier können die größeren Mengen der Sammelgemeinschaften abgegeben werden. Die Firma Döhler findet ihr als Döhler GmbH in der Riedstraße 7-9, Tor 3, 64295 Darmstadt. Die Öffnungszeiten bzw. Abgabezeiten bei Döhler sind montags bis freitags von 6.00 bis 20.00 Uhr.

Grillfest für Wohnsitzlose 2018

Am 31.08.2018 haben wir zusammen mit der Fachberatungsstelle Teestube KONKRET in Darmstadt ein Grillfest für Wohnsitzlose organisiert.

Das Grillfest fand diesen Sommer zum wiederholten Male statt und wurde federführend von Lennart Kunze geplant und mit tatkräftiger Unterstützung unserer Mitglieder durchgeführt. 

Die Teestube KONKRET ist eine ambulante Beratungsstelle des Diakonischen Werks Darmstadt-Dieburg mit angegliedertem Tagesaufenthaltsbereich für Menschen in Wohnungsnot. Das Beratungsangebot kann jeder in Anspruch nehmen, der kostenlos, anonym und vertraulich innerhalb der Öffnungszeiten ein Dach über dem Kopf, Unterstützung bei der Sicherung einer Wohnung oder Rat und Auskunft über sozialrechtliche Ansprüche benötigt.

Im Vorfeld kauften wir Würstchen, Steaks, Brötchen, Salate, Softdrinks und Eis ein und konnten so im Rahmen des Grillfests circa 100 Menschen verköstigen. Vor allem die freiwillige Unterstützung durch die Besucher der Teestube beim Grillen, Auf- und Abbau sowie anschließendem Aufräumen des Geländes hat uns sehr begeistert. Durch die vielen helfenden Hände konnten wir gemeinsam mit den Besuchern essen, Unterhaltungen aufnehmen und den sonnigen Nachmittag genießen. Jeder Beteiligte war mit Spaß dabei und freute sich über das Grillfest. 

Alles in allem war es ein gelungenes Grillfest 2018. Wir freuen uns schon jetzt auf weitere Veranstaltungen in Kooperation mit der Teestube KONKRET.

Darmstadt sammelt Deckel gegen Polio

Das Projekt „Deckel gegen Polio“ ist nicht ganz neu, sondern existiert schon seit 2014. Es unterstützt dabei das Programm „End Polio Now“, welches sich zum Ziel gesetzt hat die Kinderlähmung zu besiegen. Bis zum heutigen Tage wurde diese furchtbare Krankheit bereits zu 99,9% ausgerottet. Wir als Rotaract Club Darmstadt wollen gemeinsam mit unserem Rotary Patenclub Darmstadt-Bergstraße auf der Zielgeraden nochmals alles geben um dieses großartige Vorhaben zu unterstützen.

Sich an der Aktion „Deckel gegen Polio“ zu beteiligen ist so simpel wie einfach: Anstatt die Kunststoffdeckel von Getränkeflaschen bei der Pfandrückgabe mit abzugeben, können diese gesammelt und bei besonders dafür eingerichteten Abgabestellen dem guten Zweck gespendet werden. Das Gute daran ist, dass das Gewicht der Kunststoffdeckel bei der Pfandrückgabe nicht berücksichtigt wird und deshalb die Flaschen problemlos akzeptiert werden. Der Verein „Deckel drauf e.V.“ lässt dann den gespendeten, hochwertigen Kunststoff schreddern und verkauft ihn im Anschluss. Die daraus resultierenden Verkaufserlöse gehen an „End Polio Now“. Schon 500 Deckel finanzieren eine Schluckimpfung gegen Kinderlähmung! Und das Beste ist, dass der Einsatz durch das Versprechen der Bill & Melinda Gates Stiftung verdreifacht wird. Somit ergeben 500 Deckel am Ende nicht nur eine Schluckimpfung, sondern es können Impfungen für drei Kinder finanziert werden!

Abgabestellen in Darmstadt

Seit neustem gibt es in Darmstadt zwei Abgabestellen für Kunststoffdeckel. Die Erste befindet sich sehr zentral in der Stadtmitte im Ladengeschäft der Einhorn Apotheke.

Einhorn Apotheke – Ludwigsplatz 1, 64283 Darmstadt, Deutschland

Öffnungszeiten/Abgabezeiten der Abgabestelle: Mo. – Fr. 8.30 – 19.00 u. Sa. 9.00 – 19.00 Uhr Kontaktmöglichkeiten für Sammler: • E-Mail: einhorn-apotheke-DA@t-online.de • Festnetz: 06151 23080 • Fax: 06151 23297

Außerdem sind wir sehr froh und stolz, dass die Firma Döhler nicht nur eine Abgabestelle zur Verfügung stellt, sondern auch gleichzeitig Lagerstelle ist. Sammelgemeinschaften aus der Schule, Uni oder dem Büro können dadurch größere Mengen Deckel dort abgeben.

Döhler GmbH – Riedstraße 7-9, Tor 3, 64295 Darmstadt, Deutschland

Container befindet sich in der Riedstraße am Tor 3. Öffnungszeiten/Abgabezeiten der Abgabestelle: Mo. – Fr. 6.00 – 20.00 Uhr. 

Sozialaktion „Deckel sammeln“

Zusammen mit unseren rotarischen Freunden vom Rotary Club Darmstadt-Bergstraße haben auch wir schon in einer Hands-on Aktion tatkräftig angepackt. Bei einer gemeinsamen Sozialaktion wurde bei der Firma Getränke Muth in Darmstadt-Eberstadt Leergut vom edlen Kunststoff befreit. So konnten wir innerhalb einer Stunde 11kg Deckel sammeln.

Doch diese (kleine) Zahl ist erst der Anfang! So wurden bereits im letzten Jahr 100kg Deckel beim Döhler gesammelt und in diesem Jahr bereits 130kg Deckel an der dortigen Lagerstelle abgegeben. Das entspricht also stolzen 230 Impfungen. Dabei ist nicht zu vergessen, dass diese Zahl nochmals verdreifacht wird. Also insgesamt schon 690 Impfungen gegen Polio aus Darmstadt finanziert wurden!

Und unsere nächste Sammelaktion bei Getränke Muth ist schon geplant: Am 25. September treffen wir uns wieder um 17.30 Uhr in der Heidelberger Landstr. 253, 64297 Darmstadt, um unseren Rekord vom letzten Mal zu brechen! Wir freuen uns über jede tatkräftige Unterstützung und würden uns über neue Kontakte freuen (darmstadt@rotaract.de).

Erste Wunschbaumaktion des RAC Darmstadt ein Riesenerfolg!

Erstmalig hat der Rotaract Club Darmstadt in einem großen Einkaufszentrum (Loop 5 in Weiterstadt) einen Wunschbaum mit selbstgemalten Wunschzetteln von bedürftigen Kindern aus der Region aufgestellt. Bei dieser Aktion arbeitete der Rotaract Club mit dem Diakonischen Werk Darmstadt-Dieburg und dem St. Josephshaus Klein-Zimmern zusammen. Am 19. Dezember 2016 wurden die Geschenke bei einer kleinen Feier an die knapp 70 Kinder übergeben. Natürlich waren der Weihnachtsmann und seine Engel für diese ehrenvolle Aufgabe höchstpersönlich vor Ort.

Thomas Peter, Hauptverantwortlicher vom Rotaract Club Darmstadt für diese Aktion, freute sich über den Riesenerfolg. Das Ziel von 70 Kinderwünschen schien zunächst sehr ambitioniert. „Durch die tolle Unterstützung des Loop 5 und der Kunden konnten aber alle Wunschzettel erfüllt werden“, so Peter. Auf Grund der guten Resonanz sind sich auch alle Beteiligten einig, diese Aktion im kommenden Jahr erneut durchzuführen. „Vielleicht können wir die Aktion sogar in den nächsten Jahren ausweiten und mehr Wünsche erfüllen“, ergänzt Pauline Hibon, eine weitere Initiatorin des Rotaract Clubs.

Der Rotaract Club Darmstadt dankt für die gute Unterstützung und wünscht eine besinnliche und gute Weihnachtszeit.

Aufmerksamkeit schaffen – Stolpersteine putzen

Durch einen Vortrag am 16.08.2016 eingeleitet haben wir heute unsere neue Sozialaktion ins Leben gerufen: wir haben in Darmstadt Stolpersteine geputzt. Die Stolpersteine wurden von ihrem Initiator Gunter Demnig geschaffen, um an Opfer des NS-Regimes zu erinnern.  Die Messingsteine sind europaweit vor der letzten frei gewählten Wohnstätte der Opfer verlegt, um an dieser Stelle an sie zu gedenken.

In Darmstadt wurden die ersten Stolpersteine 2005 verlegt, es sind dort bis jetzt 300 Steine. Für insgesamt 27 Steine, die sich rund um die TU Darmstadt befinden, haben wir eine langfristige Patenschaft übernommen. D.h. konkret, dass wir uns dazu bereit erklärt haben, ca. ein Mal im Jahr die Steine zu putzen: so haben wir uns im Rahmen unseres Meetings mit Schwämmen, Politur und Wasser aufgemacht und die meist kaum noch zu erkennenden Steine geschrubt, mit dem Ergebnis, dass die Messingplatten wieder strahen und somit von Passanten wahrgenommen werden. Damit können wir unseren Teil dazu beitragen, die Erinnerung an die Opfer wach zu halten und ein Zeichen gegen Hass und Ausgrenzung in dieser Gesellschaft zu setzen.

Die Steine vor dem Putzen

Die Steine vor dem Putzen

Die Steine nach dem Putzen

Die Steine nach dem Putzen

Club-Reise zu unserem Sozialprojekt in Georgien

Zum Abschluss unserer Sozialaktion und zum kulturellen Austausch flogen drei Mitglieder unseres Clubs vom 30.09.2015 bis zum 04.10.2015 nach Georgien. Wir waren begeistert vom tollen Land und den gastfreundlichen Menschen und freuen uns ganz besonders über den erfolgreichen Abschluss unserer Sozialaktion.

Neue Fenster in der Küche ermöglichen das Lüften

Neue Fenster in der Küche ermöglichen das Lüften

Wie schon in unserem Artikel über die Renovierung der Kindergarten-Küche berichtet, haben wir im letzten Jahr die Renovierung einer Küche in einem georgischen Kindergarten unterstützt. In der Küche waren unter anderem die elektrischen Leitungen defekt, es war keine Decke vorhanden und die Fenster kaputt. Gemeinsam mit dem RAC Tbilisi halfen wir dem Kindergarten eine funktionale Küche einzurichten, wobei die Mitglieder in Tbilisi vor allem die Koordination übernahmen und der RAC Darmstadt die Finanzierung ermöglichte. Zur Begutachtung des Ergebnisses und zum weiteren Ausbau der Freundschaft nach Georgien folgen drei unser Mitglieder für fünf Tage nach Georgien.

Gemeinsam mit dem Rotaract Club Tbilisi besuchten wir den Kindergarten in Gurjaani und bestaunten das Ergebnis. Die Küche wurde wieder in einen funktionsfähigen Zustand versetzt, sodass für die 160 Kinder vor Ort täglich gekocht werden kann.

Kuscheltiere für die Kinder

Kuscheltiere für die Kinder

Des Weiteren brachten wir den Kindern durch Spenden aus dem Freundeskreis erhaltene Kuscheltiere mit und ermöglichten zudem nach Besichtigung des Kindergartens den Kauf des dringend benötigten Fleischwolfs für die Küche. Wir freuen uns sehr, dass wir durch diese Spende dem Kindergarten nach einem Jahr erneut helfen können.

Neben dem Besuch im Kindergarten lernten wir auch viel von der georgischen Kultur kennen. Das wunderschöne Land und die sehr gastfreundlichen und netten Menschen begeisterten uns sehr. Neben traditionell auf Weinrebenholz gebraten Schaschlik probierten wir leckeren georgischen Käse, selbst gemachten frischen Wein und die georgische Süßigkeit Tschurtschchela – auch liebevoll georgisches Snickers genannt. Aber nicht nur durch angeregte Gespräche beim Essen über Land, Kultur und Leute konnten wir Georgien bessere kennen lernen, neben dem Besuch im Kindergarten, besichtigten wir zudem die Hauptstadt Tbilisi, sowie Mzcheta und das Dschwari-Kloster.

Begeistert in der Heimat zurückgekehrt, bedanken wir uns nochmals ganz herzlich beim RAC Tbilisi für die tolle Betreuung. Georgien ist ein unglaublich tolles Land und wir sind uns sicher, wir kommen wieder!

Für weitere Informationen zum RAC Tbilisi klicken Sie bitte hier.

Gemeinsame Müllsammelaktion mit unserem Parten-Club Rotary Darmstadt-Bergstraße

Am Samstag den 19.09.2015 haben wir gemeinsam mit unserem Rotary-Parten-Club eine Müllsammelaktion an der Grube Prinz von Hessen durchgeführt.

Über die Initiative des RC Darmstadt-Bergstraße eine gemeinsame Hands-On Aktion durchzuführen haben wir uns sehr gefreut und uns deshalb am Samstagnachmittag an einem in der Nähe von Darmstadt liegenden Badesee getroffen, um gemeinsam eine Müllsammelaktion durchzuführen. Vom örtlichen Abfallunternehmen EAD Darmstadt wurden uns dafür Greifer, Handschuhe und Müllsäcke zur Verfügung gestellt. Damit ausgestattet sammelten wir gemeinsam reichlich Müll – neben Erwartetem wie Flaschen, Plastikabfällen, Kronkorken und Zigarettenstümmeln fanden wir auch Kuriositäten, wie zum Beispiel ein deutsch-russisches Wörterbuch, einen Rasierer, ein Badehandtuch und einzelne Socken. Auch das Wetter spiele nahezu während der ganzen Aktion mit, zeitweise wurden wir sogar durch Sonnenschein belohnt.

Zum Abschluss der gemeinsamen Aktion haben wir uns im Anschluss im nahegelegenen Café Woog zusammengefunden und den Tag ausklingen lassen. Wir bedanken uns beim Rotary Club Darmstadt-Bergstraße für die tolle Idee und hoffen die gute Zusammenarbeit in Zukunft weiter ausbauen zu können.

Grillfest für Wohnsitzlose

Zusammen mit der Teestube KONKRET in Darmstadt haben wir am Freitag den 19.06.2015 ein Grillfest für Wohnsitzlose in Darmstadt organisiert.

Die Teestube ist eine eine ambulante Beratungsstelle mit angegliedertem Tagesaufenthaltsbereich für Menschen in Wohnungsnot in Darmstadt, mit der wir schon unsere Kauf Eins Mehr Aktion durchgeführt haben. Gemeinsam wurde im Innenhof der Teestube gegrillt, gegessen und geplaudert.

Durch die Unterstützung von Aldi Reichelsheim, der Bäckerei Bormuth Darmstadt und den Darmstädter Metzgereien Krug und Huck konnten wir Würstchen, Steaks, Brötchen, Salate, Softdrinks und Kuchen bereit stellen und gemeinsam mit rund 70 Wohnsitzlosen in Darmstadt ein tolles Grillfest feiern. Besonders gefreut hat uns, dass wir beim Grillen, beim Getränkeverteilen und bei Auf- und Abbau tatkräftig von den Besuchern der Teestube unterstützt worden sind und so genügend Zeit blieb, gemeinsam zu Essen, sich zu unterhalten und einen schönen Nachmittag zu genießen. Alle Teilnehmer des Festes hatten sichtlich Spaß und freuten sich über den gelungenen Nachmittag.

Wir freuen uns, dass dieser Nachmittag ein großer Erfolg war und planen für die Zukunft weitere Projekte mit der Teestube.

Renovierung einer Kindergarten-Küche in Georgien

Küche vor der Renovierung

Die Küche des Kindergartens in Gurjaani vor der Renovierung.

Schon lange pflegt der Rotaract Club Darmstadt über den rotarischen Patenclub Darmstadt-Bergstraße Kontakte nach Georgien. Ende 2013 entstand die Idee den RAC Tiflis zu besuchen, zum einen um uns besser kennen zu lernen und zum anderen um möglicherweise ein gemeinsames Sozialprojekt in Georgien in Angriff zu nehmen. Aus unserem Besuch entwickelte sich dann die Idee, dem Kindergarten in Gurjaani, in der Nähe von Tiflis zur Seite zu stehen und die Renovierung der dortigen Küche zu unterstützen.

Der Kindergarten in Gurjaani wurde 1983 in Betrieb genommen und seitdem leider nicht mehr renoviert. Anstelle der ursprünglich vorgesehenen 100 Kinder werden dort heute 160 Kinder betreut. Insbesondere die Küche hatte in den vergangenen drei Jahrzehnten stark gelitten. Einige der Geräte waren nicht mehr funktionsfähig und es war unmöglich in den heruntergekommenen Räumen Hygienestandards und Sicherheitsbestimmungen einzuhalten. Die Belüftungsanlage funktionierte nicht mehr und auch die Wände mussten dringend saniert werden. Fehlende elektrische Anschlüsse und schlecht isolierte Fenster trugen zur Verschlimmerung der Situation bei.

Küche nach der Renovierung

Nach der Renovierung sieht es in der Küche viel gemütlicher aus.

Der RAC Tiflis übernahm vor Ort die vollständige Renovierung der Küche, während der RAC Darmstadt für die Finanzierung der benötigten Materialien und Handwerker aufkam. Wir freuen uns, dass das Projekt dank der Unterstützung der RCs Darmstadt-Bergstraße so erfolgreich abgeschlossen wurde und den Kindern in Gurjaani nun eine neue Küche zur Verfügung steht.

Kauf-Eins-Mehr Aktion – Artikel im Darmstädter Echo!

Artikel KemA

Artikel – Darmstädter Echo

Bei der Kauf-Eins-Mehr Aktion hat der Rotaract Club Darmstadt Lebensmittel im Wert von ca. 500 Euro für die Teestube KONKRET gesammelt.

Am Samstag, den 27.09, fand  im Tegut Kasinostrasse, die jährlich vom Rotaract Club Darmstadt organisierte Kauf-Eins-Mehr Aktion statt. Acht Mitglieder des Clubs baten Kunden des Supermarkts, ein haltbares Produkt mehr zu kaufen und dieses dann in eine Sammelbox zu legen, welche im Anschluss an die Teestube, eine Einrichtung der Wohnungslosenhilfe in der Alicenstraße, gespendet wurde.
Die Lebensmittel kommen Obdachlosen zugute, die sich in der  von der Teestube bereitgestellten Küche eigenständig Mahlzeiten zubereiten können. Darüberhinaus bietet die Teestube, die sich ausschließlich über Spenden finanziert, einen Tagesaufenthalt und kostenlose Beratung an.
Insgesamt wurden bei der achtstündigen Aktion fünf Einkaufswägen voll mit Hygieneartikeln und Lebensmitteln gesammelt.
Der Rotaract Club Darmstadt steht unter dem Motto Lernen-Helfen-Feiern und organisiert neben der Kauf-eins-mehr Aktion auch noch weitere Sozialaktionen in Darmstadt und Umgebung, wie den jährlichen Glühweinstand im CITY CARREE Darmstadt, dessen Erlös internationalen Hilfsprojekten zukommt.

Autor: Friederike Liebach

Gruppenbild Kauf-Eins-Mehr Aktion

Gruppenbild Kauf-Eins-Mehr Aktion